Jazzclub Augsburg
Herbert Heiner - jazzpixel.de

live at the jazzclub

beginn: 20.30 uhr

jazzclub augsburg e.V.
philippine-welser-str. 11, 86150 Augsburg
0821-50 87 45 60

kartenvorverkauf
rieger+kranzfelder
maximilianstraße 36
tel. 0821-517880

mit ihrem eintritt unterstützen sie die aktivitäten des jazzclub augsburg e.v.

den eintrittspreis entnehmen sie bitte der jeweiligen konzertankündigung

 

FR 1. MÄRZ 2019 │ 20:30 UHR |  ANGELA AVETISYAN QUARTETT

Wer schon einmal die Jazzrausch Bigband oder die Monika Roscher Bigband gehört hat, wird sofort den Trompetenklang von Angela Avetisyan erkennen. Die erste CD des ANGELA AVETISYAN QUARTETTS “Inside” sowie unzählige Konzerte auf Europas Bühnen in den letzten sechs Jahren haben gezeigt, wieviel Potenzial in Angela Avetisyans eigener Band steckt.

Mit Musik, die die Herzen aller Zuhörer*innen erreicht – egal ob Jazz-Geeks oder Pop-Liebhaber – mit spektakulären Bühnenshows, mit höchster Virtuosität und klarer Einfachheit, die das Publikum zum Staunen bringen, setzt das Quartett neue Maßstäbe und verwischt zugleich die Grenzen zwischen verschiedensten Musikrichtungen.

 

Angela Avetisyan – Trompete, Gesang| Misha Antonov – Piano| Julia Hornung – Bass| Matthias Gmelin – Schlagzeug

www.angela-avetisyan-4tet.com

EINTRITT: EUR 20 │ EUR 15 (erm.)

 

SA 23. MÄRZ 2019 │ 20:30 UHR | MONOGLOT

„Frech, freigeistig und frisch.“ – JAZZ THING

Mit energetischen und elektrisierenden Konzerten hat MONOGLOT – ein deutsch-schweizerisch-isländisches Quintett, das in Berlin, Basel und Luzern beheimatet ist – seit seiner Album Release in 2014 ein wachsendes Publikum erobert. Der Sound zweier Tenorsaxophone, Gitarre, E-Bass und Schlagzeug zeichnet ein kraftvolles und gleichzeitig fragiles, naives wie emotionales Klangbild. Kompositorische Raffinesse, umwerfende Improvisationen und ein Mix aus Struktur und Chaos vereinigen sich zu einer Art Indie-Alternative-Jazz mit Punk-Attitüde.

“Komplexe Kompositionen, virtuose Musiker, ein sonnenklar erarbeiteter Bandsound. Bei MONOGLOT gibt es keine Fragezeichen! Auf unglaublich hohem Niveau spielen die Fünf ihre Musik. Nicht nur ist die Band wirklich äußerst gut eingespielt, sondern jeder einzelne bedient sein Instrument auf einem entsprechenden Level.” – Matthias Kohler

 

Fabian Willmann – Sax │Sebastian von Keler – Sax │Kristinn Smári Kristinsson – Gitarre│Pascal Eugster – Bass  │Luca Glausen – Drums

www.monoglot.net

EINTRITT: EUR 20 │ EUR 15 (erm.)

 

FR 5. APRIL 2019 │ 20:30 UHR  |  MIKKEL PLOUG TRIO

„Der dänische Gitarrist Mikkel Ploug ist auf dem Weg in die Champions League des zeitgenössischen Jazz. Sein Gitarrenspiel gehört zum Stilvollsten, was in diesem Genre derzeit zu hören ist.“ – JAZZPODIUM

Seit der Veröffentlichung von MIKKEL PLOUGS Debüt auf Fresh Sound New Talent im Jahr 2006 tourt das Trio durch Europa, Brasilien und die USA und spielt in den großen Jazzclubs und auf vielen Festivals. Die Musiker haben mit einigen der größten Saxophonisten der Gegenwart wie Mark Turner und Loren Stillman zusammengearbeitet, und Mikkel hat sieben Alben für renommierte Jazzlabels aufgenommen. Satte 13 Jahre bereits hat das Trio Erfahrung im Zusammenspiel bei der Interpretation von Mikkels sich ständig entwickelndem Repertoire, das als melodisch stark, sehr originell im harmonischen Charakter, dabei jedoch sehr zugänglich und einladend beschrieben wird. Mikkel Ploug begann seinen musikalischen Weg mit vier Jahren am Schlagzeug; als Teenager wechselte er zur Gitarre und schloss sein Studium als Master of Jazz Guitar am Konservatorium von Den Haag mit einer besonderen Auszeichnung für seine Kompositionen ab. Nicht verpassen!

 

Mikkel Ploug – Gitarre │ Jeppe Skovbakke Bass │ Sean Carpio – Schlagzeug

www.mikkelploug.com

EINTRITT: EUR 25 │ EUR 20 (erm.)

 

SA 13. APRIL 2019 │ 20:30 UHR  |  BOB DEGEN TRIO

Der 1944 geborene amerikanische Pianist und Komponist BOB DEGEN konnte bereits in früher Kindheit die Größen des amerikanischen Jazz bestaunen. Nach einem Studium am berühmten Berklee College of Music bereiste er 1965 Deutschland, kehrte jedoch kurz darauf in die USA zurück, um mit den Shooting-Stars der Jazzmusik zusammenzuarbeiten. 1972 erfolgte die endgültige Übersiedlung nach Frankfurt, wo er u.a. mit dem HR Jazzensemble, mit Heinz Sauer oder Dusko Goykovich zusammenarbeitete.

Die Wurzeln seines aktuellen Trios mit Markus Schieferdecker und dem in Frankreich lebenden Peter Perfido sind fest in der Jazzgeschichte verankert, und gleichzeitig streckt die Band musikalische Zweige aus zur gegenwärtigen Musik des 21. Jahrhunderts. Das Repertoire entspringt neben dem reichhaltigen Schatz des Great American Songbook vor allem auch aus Bob Degens großer Sammlung an Eigenkompositionen, die sich durch harmonische Fülle und eine deutliche Neigung zu starken Melodien auszeichnen.

 

Bob Degen – Piano | Markus Schieferdecker – Bass | Peter Perfido – Schlagzeug

www.bobdegen.de

EINTRITT: EUR 25 │ EUR 20  (erm.)

 

DI 30. APRIL 2019│ ab 20:30 UHR  |  JAZZFREINACHT #5

Der jazzclub augsburg e.V. präsentiert in Kooperation mit dem Altstadtverein die fünfte Auflage der JAZZFREINACHT. Für viele hunderte Jazzfans gehört der musikalische Spaziergang durch die teilnehmenden Kneipen der Augsburger Altstadt in der Freinacht inzwischen fest in ihren persönlichen Konzertkalender. Auch in diesem Jahr können Jazzbegeisterte wieder einen Abend lang durch verschiedenste Locations ziehen und unterschiedlichste Bands hören. Beginn ist überall um 20.30; jede Band spielt 3 Sets, dazwischen ist Zeit, die Location zu wechseln.

Tickets gibt es im Vorverkauf direkt an den Spielorten und natürlich überall an der Abendkasse. Für alle, die Spaß haben an einer nuancenreichen, quicklebendigen Musiknacht – kommen, hören, freuen!!!

 

 

FR 3. MAI 2019 │ 20:30 UHR  |  TEXT WILL TÖNE & ULI FIEDLER TRIO

Auch ich in Arkadien – Die italienische Reise von Johann Wolfgang von Goethe

„Auch ich in Arkadien“ will Lust machen auf Italien, das Land unserer Träume, das üppiges Lebensgefühl und ersehnte Idylle verheißt. Lust mit den Worten des Dichters Johann Wolfgang von Goethe und der Musik des ULI FIEDLER TRIOS.

Zwei Aufenthalte in der südlichen Toscana inspirierten den Kontrabassisten Uli Fiedler zu Kompositionen im Stil italienischer Canzone für die außergewöhnliche Besetzung Kontrabass, Klarinette und Akustikgitarre. Verbunden durch die gemeinsame Leidenschaft für Italien, vollendete er diese Stücke zusammen Stephan Holstein und Josef Holzhauser. Es entstand ein eigener akustischer Sound mit viel Raum für Spiellust, Improvisation und Kreativität. Die Musik ist einzigartig – Bilder eines lauen Sommerabends auf einer lärmenden Piazza oder in einer stillen Gasse kommen schnell in den Sinn.

An diesem Abend nun entsteht eine reizvolle Verbindung von Fiedlers Musik zu Goethes Reise durch das Land, wo die Zitronen blüh`n. Die Schauspielerin KARLA ANDRÄ nimmt uns mit auf diese Reise – Text und Musik werden miteinander auf feinste Art verwoben!

 

Karla Andrä – Sprache | Josef Holzhauser – Gitarre | Stephan Holstein – Klarinette | Uli Fiedler – bass

www.ulifiedler.de

EINTRITT: EUR 20 │ EUR 15  (erm.)

 

FR 17. MAI 2019 │ 20:30 UHR  |  DUVED‘S PREBOP ORCHESTRA

DUVED’S PREBOP ORCHESTRA, in Paris beheimatet, wird von Adrian Delmer und Duved Dunayevsky geleitet. Die Kompositionen und Arrangements des Ensembles stammen aus ihrer Feder und reißen vor sitzendem Publikum genauso mit wie auf einer Swing-Tanzparty.

In ihren Augen ist „Prebop“ kein Revival, sondern die Fortführung eines Jazz-Stils, der Ende der 1920er bis Anfang der 1930er Jahre entstand und stark von der Romantik und der modernen Klassik beeinflusst war. Das Orchester folgt der Ästhetik dieses Sounds bis in die Gegenwart und präsentiert eine moderne Interpretation der musikalischen Tradition des europäischen Swing.

Den Bläsersatz und die Rhythmusgruppe bilden für zwei Konzerte in Augsburg und München herausragende Musiker*innen der süddeutschen Jazzszene.

 

Duved Dunayevsky – Gitarre, Banjo | Adrian Delmer – Violine | Kay Fischer, Jakob Lakner, Jan Kiesewetter – Sax, Klarinette | Julian Hesse – Trompete | Lukas Jochner – Posaune | Leo Betzl – Piano | Julia Hornung – Kontrabass | Stephan Treutter – Schlagzeug

www.duvedsprebop.com

EINTRITT: EUR 20 / EUR 15 (erm.)

 

SA 25. MAI 2019 │ 20:30 UHR  |  DIGILOGUE feat. KAY FISCHER

Seit mittlerweile 18 Jahren spielen Kilian Bühler, Sebastian Giussani und Walter Bittner zusammen und modifizieren dabei immer wieder ihren eigenen digital-analogen DIGILOGUE- Sound. Digital erzeugte Loops und editierte Samples treffen dabei auf live gespielte Drums und Bass, Improvisationen auf Arrangements, Hip auf Avantgarde, Hop auf Jazz.

Ein gern gesehener Gast ist Kay Fischer, dessen Spiel sich wunderbar in den musikalischen Fluss des Trios einfügt. Mit seinem Ton, Melodien und Improvisationen auf Saxofonen, Klarinetten und Altflöte verleiht er dem elektro-jazzigen Sound zusätzliche Vielfalt und Variabilität.

 

Sebastian Giussani – Bass, Elektronik | Kilian Bühler – Schlagzeug, Elektronik | Walter Bittner – Schlagzeug, Elektronik | Kay Fischer – Sax, Klarinette, Flöte

www.digilogue-music.de

EINTRITT: EUR 15 │ EUR 10 (erm.)

 

SA 1. JUNI 2019 │ 20:30 UHR  |  SOUTH WEST OLDTIME ALLSTARS

Die „Hot Five“- und „Hot Seven“-Aufnahmen von Louis Armstrong wurden zwischen 1925 und 1928 aufgenommen und waren reine Studioproduktionen, Satchmo ging nie mit diesen Formationen auf Tour. Jedoch machte Armstrong mit den „Hot Five“ und Hot Seven“ zum ersten Mal Jazzaufnahmen, bei denen den Solisten mehr Raum zur Improvisation gegeben wurde – und ebnete so späteren Jazzstilen künstlerisch den Weg. Armstrongs Aufnahmen gelten überhaupt als eine der grundlegendsten des Jazz, und ihr künstlerisches Potenzial verhalf dem Jazz zum Ansehen als ernstzunehmende Musik.

Die SOUTH WEST OLDTIME ALL STARS haben sich diesen Klassikern – „West End Blues“, „King of the Zulus“, „Cornet Chop Suey“, „Struttin’ With Some Barbecue“, „Mahagony Hall Stomp“ und viele mehr – angenommen und hauchen ihnen neues Leben ein, musikalisch auf allerhöchstem Niveau und nicht nur für Freunde des New Orleans Jazz ein echter Ohrenschmaus!

 

Martin Auer – Trompete | Gary Fuhrmann – Klarinette | Felix Fromm – Posaune | Thilo Wagner – Piano | Jean-Philippe Wadle – Bass | Trevor Richards – Schlagzeug

www.garyfuhrmann.de

EINTRITT: EUR 30 │ EUR 25 (erm.)

 

FR 7. JUNI 2019 │ 20:30 UHR  |  ENSEMBLE FISFÜZ

Das preisgekrönte Freiburger Oriental-Jazz-Trio FISFÜZ beweist mit seinem neuen Album „Lale“, dass es immer noch unentdeckte Klangschätze auf unserer Landkarte zu entdecken gibt: Die Reise führt vom Balkan, ausgehend über Kleinasien, nach Aserbaidschan und Kasachstan und schließlich zurück ins östliche Europa, nach Russland und in die Ukraine. Während sich die pulsierenden Rhythmen nomadischer Reitervölker mit orientalisch anmutenden Melodien, virtuosen Improvisationen und westlichen Harmonien verbinden, entblättert sich „Lale“ in all ihrem Facettenreichtum.

Annette Maye, Gürkan Balkan und Murat Coskun haben eine individuelle Tonsprache entwickelt, die zu einem unverwechselbaren Sound geworden ist: Spanisches, Italienisches, Jüdisches, Nahöstliches und Nordafrikanisches fließt zusammen mit Jazz; Alt und Neu verschmelzen zum “Oriental Chamber Jazz” – kommen und genießen!

 

Annette Maye – Klarinetten │ Gürkan Balkan – Oud, Gitarre, Gesang Murat Coşkun – Rahmentrommel, Percussion

www.fisfuez.de

EINTRITT: EUR 20 │ EUR 15  (erm.)

 

SA 22. JUNI 2019│ ab 20:30 UHR  |  HOTEL BOSSA NOVA

„Eine Mischung, die überaus gut funktioniert!“ – JAZZPODIUM

HOTEL BOSSA NOVA sind musikalische Globetrotter, abenteuerlustige und stets neugierige Grenzgänger des World Jazz. Auch auf „Little Fish“, dem sechsten Studioalbum, hebt das Jazzquartett aus Wiesbaden einmal mehr starre Genre-Grenzen kunstvoll auf. Die portugiesisch-indische Sängerin Liza da Costa glänzt als strahlendes Energiebündel und vitale Impulsgeberin der Formation, die mit Tilmann Höhn, Wolfgang Stamm und Alexander Sonntag über drei improvisationsstarke und punktgenau miteinander harmonierende Individualisten verfügt. HOTEL BOSSA NOVA, hierzulande schon lange kein Geheimtipp mehr, gehören zu den aufregendsten europäischen Livebands des World Jazz.

 

Liza da Costa – Gesang │ Tilmann Höhn – Gitarre Alexander Sonntag – Bass│Wolfgang Stamm – Schlagzeug, Percussion

www.hotelbossanova.com

EINTRITT: EUR 25 │ EUR 20  (erm.)

 

SA 6. JULI 2019  |  DIE LANGE NACHT DES ABENTEUERS  |  Die Lange Kunstnacht zu Gast im Jazzclub

Das Kulturamt der Stadt Augsburg nimmt sein Publikum mit auf eine musikalisch-poetische Reise durch die Welt der Abenteuer – garantiert einer der wunderbarsten Abende des Augsburger Sommers!

Eine Veranstaltung des Kulturamts der Stadt Augsburg.

TICKETS ab Anfang Mai bei: Bürger- und Touristinformation am Rathausplatz, Ticketshops der Museen, Thalia Kino, AZ-Kartenservice RT.1, alle reservix-VVK-Stellen und online: auf www.langekunstnacht.de oder www.reservix.de

www.langekunstnacht.de